Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9478

TRADITIONELLES ESSEN CHRISTMAS PUDDING

11.01.2018

Dieser Post sollte bereits im Alten Jahr online gehen, aber ich habe die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um vom hektischen Alltag abzuschalten. Ich wollte zur Ruhe kommen, und mich auf die wichtigen Dinge und Menschen in meinem Leben besinnen um mit mehr Energie ins Neue Jahr zu starten. Und so freue ich mich auf den ersten Blogpost im neuen Jahr. Auch wenn der Pudding “ Christmas Pudding“ heißt, kann man diesen wie ich persönlich finde nicht nur zu Weihnachten essen und servieren. Der Christmas Pudding gehört zum traditionellen Weihnachtsfest in Großbritannien wie bei uns der Christstollen. Dieser wird in Großbritannien und Irland am 25. Dezember serviert. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Milchspeisen Pudding den wir kennen. Der Christmas Pudding enthält Nüsse und Rosinen und wird üblicherweise mit Brandy übergossen und am Tisch flambiert, das habe ich aber nicht gemacht. Der Christmas Pudding wird zudem ca- 4-5 Stunden im Wasserdampf gekocht bzw. im Backofen oder im Topf gedämpft. Wie dein Christmas Pudding über mehrere Tage schön saftig bleibt, verrate ich dir. Vier bis fünfmal mit einem Holzspieß in den Kuchen einstechen und mit etwas Rum übergießen. Keine Angst du spürst keinen Alkohol. Die Feuchtigkeit bleibt im Kuchen und der schmeckt auch nach 1 Woche frisch.

MEINE SUCHE
Hier findet Ihr alle meine Rezepte oder Ideen für Euer Zuhause. Ihr könnt nach Rezepten, Materialien oder nach bestimmten Zutaten, sortiert nach Jahreszeit oder Farbe suchen... Ganz wie Ihr es wollt!

Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9339
Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9436

ZUTATEN

200 g Datteln, entsteint
250 g Sultaninen und Korinthen, Aprikosen
200 ml Rum
200 ml Wasser
250 g Butter
200 g Rohrzucker
1 Orange, fein gerienem
1 Zitrone, fein gerieben
4 Eier, Zimmertemperatur
150 g Mehl
200 g Mandelmehl
1 Prise Salz
60 g je Muskatnuss, Ingwer, Zimt, Nelken, Natron


Druckversion

ZUBEREITUNG

Datteln und Aprikosen in grobe Stücke schneiden. Mit den weiteren trockenen Früchten in eine Schüssel geben und mit dem Rum abdecken, über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die in Rum eingelegten Früchte im Topf mit 200 ml Wasser aufkochen. Die Temperatur herunterdrehen und bei geringer Hitze solange köcheln bis das Wasser fast verdampft ist. Abkühlen lassen und anschließend im Blender pürieren. Die Butter und den Zucker solange schlagen, bis die Masse weiß und cremig ist. Die Eier nach und nach hinzufügen. Muskatnuss, Ingwer, Nelken, Zimt, Abrieb der Orange und Zitrone, Salz und Früchte hinzufügen und zum glatten Teig verrühren. Zum Schluss das Mandelmehl und Weizenmehl mit Natron unterrühren. Den Teig in eine gefettete Puddingform füllen und mit Alufolie und Backpapier verschließen. Beim Backen darf kein Wasserdampf in den Teig gelangen. In einem großen Bräter heißes Wasser auffüllen. Die Puddingform in den Bräter stellen, die Form sollte halb im Wasser stehen. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C 3 Stunden backen. Den Puddingkuchen in der Backform abkühlen lassen und dann stürzen. Wichtig: vorher nicht stürzen, denn der Kuchen bricht euch auseinander.

Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9137

Traditionelles Essen Christmas Pudding

Ceramic und Leinen - der Trend für die eigenen vier Wände

Wer mir auf Instagram schon seit längerem folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass ich Ceramic und Leinen sehr Liebe. Es ist elegant und cool zugleich und in Verbindung mit dunklen Accessoires setzt man einen tollen Akzent.

 

 

 

 

 

 

 

Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9242
Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingMVI_9463
Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9146
Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_0047
Traditionelles-Essen-Christmas-PuddingIMG_9195

0 Kommentare

Was du denkst?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

folge HOUSE NO 44 auf instagram