Rezept fuer einen leckeren Zimt-Hefekranz + Hefeteig TippsIMG_1208

REZEPT FUER EINEN LECKEREN ZIMT-HEFEKRANZ + HEFETEIG TIPPS

11.02.2018

Ohhh, heute habe ich ein Rezept fuer einen leckeren Zimt-Hefekranz + Hefeteig Tipps für euch. Dieser Hefekranz mit Zimt, Wattleseed (ich habe euch das Wattleseed Gewürz bereits in diesem Post vorgestellt) Haselnüssen und Zucker ist einfach köstlich. Sicher kennt ihr die schwedischen Cinnamon Rolls. Die leckeren mit Butter und Zimt bestrichenen Hefeteigrollen sind doch etwas leckeres oder? Sie schmecken nicht nur gut, sondern sind auch schön anzusehen. Besonders wenn sie frisch aus dem Backofen kommen und die ganze Wohnung duftet danach. Da der Winter seit einigen Tagen wieder bei uns eingezogen ist, passt es so schön in den Winter mit seinem zimtig-buttrig-nussigen Geschmack. Ein schöner Begleiter für die kalten Winternachmittage. Ich habe aus den Komponenten der Cinammon Rolls meinen Hefekranz in einer hohen Pan Backform gebacken. Es entsteht ein schöner hoher Hefekranz. Immer wenn ich schöne und außergewöhnlich Formen sehen, kaufe ich sie mir. Mein Rezept ist mit Dinkelmehl und kommt ohne Eier im Teig aus. Der leckere Zimt-Hefekranz bleibt 2-3 Tage saftig, wenn er überhaupt so lange hält. Einen Hefeteig backen – davor haben viele Angst. Er benötigt nur die richtigen Zutaten, Knetarbeit und ein warmes Plätzchen und Zeit zum Gehen, um ein guter Hefeteig zu werden. Habt keine Angst vor der Zubereitung, sie ist ziemlich einfach. Im Beitrag werde ich euch geling sichere Hefeteig Tipps geben. Neben den wenigen Zutaten benötigt der Zopf etwas Zeit und Ruhe. Auch wenn empfohlen wird den Hefeteig mit den Händen zu kneten habe ich festgestellt das es auch mit der Küchenmaschine klappt. Ich knete meinen Hefezopf mit diesem Knethaken der Küchenmaschine acht Minuten, der Teig wird luftig und locker. Und das Flechten mit zwei Strängen ist auch ganz einfach, ähnlich wie bei einem Haarzopf. Dabei wird immer abwechselnd rechts und links der Strang gelegt. So entsteht das die schöne Struktur und das Muster des Kranzes. Der Hefekranz wird mit Eigelb bestrichen damit er glänzt und eine schöne Farbe bekommt, und nach Belieben mit etwas gehackten Haselnüssen bestreut.

MEINE SUCHE
Hier findet Ihr alle meine Rezepte oder Ideen für Euer Zuhause. Ihr könnt nach Rezepten, Materialien oder nach bestimmten Zutaten, sortiert nach Jahreszeit oder Farbe suchen... Ganz wie Ihr es wollt!

Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1508

Rezept fuer einen leckeren Zimt-Hefekranz + Hefeteig Tipps

 

 

Zimt-Hefekranz

 

Letztes Wochenende hat uns der Schnee beglückt und so sind auf unserer Dachterrasse diese Bilder entstanden. Dieser Zimt-Hefekranz schmeckt unglaublich lecker, ihm aber noch den letzten Pfiff zu geben ist das dekorieren. Da ich noch goldene Kerzen von Weihnachten vorrätig hatte, habe ich den Zimt-Hefekranz noch etwas verschönert. 

 

 

 

8 Personen
Schwierigkeitsgrad leicht


ZUTATEN

200 ml Milch
60 g Butter
1 Päckchen Hefe, 7 g
400 g Dinkelmehl
60 g Rohrzucker
1 Prise Meersalz

Füllung
100 g Butter, weich
1 TL gemahlener Zimt
50 g Rohrzucker
80 g gemahlene Haselnüsse
1 Eigelb
1 EL gemahlene Haselnüsse


Druckversion

ZUBEREITUNG

Milch erwärmen, Butter darin zerlassen. Mehl in eine Rührschüssel geben und mit der Trockenhefe, Zucker gut vermischen. Übrige Zutaten und die lauwarme Milch-Butter-Mischung hinzufügen und die Zutaten mit einem Knethaken auf Stufe eins acht Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit einem Handtuch abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. In der Zwischenzeit die Füllung für den Hefezopf zubereiten. Butter, Rohrzucker, Wattleseed, Zimt mit einem Stabmixer oder Löffel zu einer homogenen Masse verrühren. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mehrmals aufschlagen, nochmals kurz durchkneten. Den Teig zu einem Quadrat 40x40 cm ausrollen. Die Füllung gleichmäßig mit einem Spachtel oder Messer auf dem Teig streichen. Den Teig aufrollen, dann die Teigrolle der länge nach halbieren und beide Stränge zu einem Zopf drehen. Den Hefezopf vorsichtig in die Backform legen. Die Backform nochmal mit einem Handtuch abdecken und den Hefezopf an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Das Volumen wird sich nochmal vergrößern. In der Zwischenzeit den Backofen bei auf 18o°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eigelb leicht aufschlagen und mit einem Pinsel den Hefekranz einpinseln. Zum Schluss die gemahlenen Haselnüsse streuen. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei Ober-Unterhitze 50 Minuten goldbraun backen. Bei geöffneter Tür den Hefekranz auskühlen lassen.

Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1492
Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_9055
Rezept fuer einen leckeren Zimt-Hefekranz + Hefeteig TippsIMG_1155

Wenn der Hefeteig klebt, hast du den noch nicht lange genug geknetet. Immer ein bisschen Mehl dazugeben. Allerdings darauf achten, dass du nicht zu viel Mehl nimmst. Der Teig wird schwer und die Hefe reicht nicht mehr aus, um ihn aufgehen zu lassen.

 

Kneten, Kneten und noch mehr Kneten ......

 

Die Hefe mag es warm (aber nicht zu heiß, am besten mit der Fingerspitze die Temperatur testen), Kälte, Fett und Salz hemmen das Wachstum. Bei zu heißer Flüssigkeit geht sie kaputt, zu kalt kommt sie nicht richtig in Schwung! Hefe liebt Wärme und mit Zucker gefüttert, vermehrt sie sich rasant. Ein guter Hefeteig will ordentlich geschlagen werden, so dass viel Luft hinein kommt und der Kleber, bei allen kleberartigen Mehlen aktiviert wird. Es entsteht eine lockere weiche Krumme. Der Teig muss an einem warmen, zugfreien Ort abgedeckt gehen. Der Hefeteig sollte immer mit einem Handtuch abgedeckt werden, wenn man ihn gehen lässt, damit der Teig nicht austrocknet. Hefepilzen mögen es feucht. Ich lasse meinen Hefeteig mit einem Handtuch umhüllt unter meiner Bettdecke gehen.

Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1478-2
Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1486
Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1523

Wenn der Hefeteig klebt, hast du den noch nicht lange genug geknetet. Immer ein bisschen Mehl dazugeben. Allerdings darauf achten, dass du nicht zu viel Mehl nimmst. Der Teig wird schwer und die Hefe reicht nicht mehr aus, um ihn aufgehen zu lassen.

Kneten, Kneten und noch mehr Kneten ......  

Die Hefe mag es warm (aber nicht zu heiß, am besten mit der Fingerspitze die Temperatur testen), Kälte, Fett und Salz hemmen das Wachstum. Bei zu heißer Flüssigkeit geht sie kaputt, zu kalt kommt sie nicht richtig in Schwung! Hefe liebt Wärme und mit Zucker gefüttert, vermehrt sie sich rasant. Ein guter Hefeteig will ordentlich geschlagen werden, so dass viel Luft hinein kommt und der Kleber, bei allen kleberartigen Mehlen aktiviert wird. Es entsteht eine lockere weiche Krumme.  Der Teig muss an einem warmen, zugfreien Ort abgedeckt gehen. Der Hefeteig sollte immer mit einem Handtuch abgedeckt werden, wenn man ihn gehen lässt, damit der Teig nicht austrocknet. Hefepilzen mögen es feucht. Ich lasse meinen Hefeteig mit einem Handtuch umhüllt unter meiner Bettdecke gehen.

Rezept-fuer-einen-leckeren-Zimt-Hefekranz-+-Hefeteig-TippsIMG_1520

1 Kommentar

..

Sonntag, 11.02.2018 um 21:27 Uhr

boah ich könnte sofort reinbeißen, toller Kuchen und tolle Fotos. Das gefällt mir sehr im Schnee.

Was du denkst?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

folge HOUSE NO 44 auf instagram