Quarkbällchen ohne Friteuse backen


Quarkbällchen ohne Friteuse backen

Wenn ich beim Bäcker Quarkbällchen sehe nehme ich sie immer gerne mit. Quarkbällchen schmecken einfach lecker. Sie sind himmlisch, locker, luftig und weich. Jeder weiß aber, dass es immer ziemlich viel Arbeit braucht sie in der Fritteuse oder Topf auszubacken. Das ganze Haus riecht sehr lange nach Fett. Deswegen habe ich an eine Alternative getüftelt um meine Quarkbällchen ohne Friteuse zu backen. Ich habe das Rezept meiner Donuts einfach etwas abgewandelt. Das Besondere daran, diese Quarkbällchen werden nicht frittiert, sondern in einer Gusseisen Quarkbällchenpfanne gebraten. Die Pfanne hat kleine Mulden, die mit etwas Öl befüllt werden. Sobald die Pfanne heiß erhitzt, ist jede Mulde wie eine kleine Fritteuse für die kleinen Quarkbällchen.

Quarkbällchen ohne Friteuse backen
18 Stück
Vorbereitungszeit 20 Minuten • Zubereitungszeit 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad leicht

ZUTATEN

 

2  Eier
100 g Rohrzucker
2 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
200 Quark
200 g Mehl
8 g Backpulver
2 TL Vanilleextrakt

2 EL Rohrzucker
2 TL Zimt

Druckversion

ZUBEREITUNG

 

Die Eier mit dem Zucker, der Vanille und dem Salz 15 Minuten cremig aufschlagen. 
Die Creme wird heller und dick schaumig. Den Quark unterheben und mit einem Schneebesen kurz unterrühren.
Die Quarkbällchen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und mit einem Pinsel ein wenig Öl in jeder der Vertiefungen verteilen. In jede Vertiefung Teig füllen, knapp voll. Für drei Minuten braten, wenn die Unterseite der Quarkbällchen braun geworden ist, mit Hilfe von Holzspießen drehen und weitere drei Minuten goldbraun braten. Die noch heißen Quarkbällchen im Zimt-Zucker wälzen.

Quarkbällchen ohne Friteuse backen

Aufbewahrung der Quarkbällchen

Damit die Quarkbällchen auch am nächsten Tag noch lecker schmecken, sollten sie auf einem Backblech vollständig auskühlen. So staut sich keine Feuchtigkeit und der Zucker bleibt kross. 

Das richtige Braten der Quarkbällchen

Wer auch zum ersten Mal in einer Gusseisen Pfanne brät, braucht zunächst ein wenig Geduld und Übung. Gusseisen ist ein hervorragender Wärmeleiter, daher reagiert das Material äußerst schnell darauf, wenn die Temperatur geändert wird. Ist die Temperatur zu heiß, werden die Quarkbällchen schnell dunkel, sind innen noch roh. Ist die Temperatur zu niedrig, bleiben sie hell und saugen sich mit Fett voll. 

Quarkbällchen ohne Friteuse backen
Quarkbällchen ohne Friteuse backen
Quarkbällchen ohne Friteuse backen

*Werbung unbeauftragt. Dieser Beitrag entstand unter keiner Kooperation, Inhalt, Text und Verlinkung sind meine eigene Erfahrung die ich mit euch teile.

MEINE SUCHE
Hier findet Ihr alle meine Rezepte oder Ideen für Euer Zuhause. Ihr könnt nach Rezepten, Materialien oder nach bestimmten Zutaten, sortiert nach Jahreszeit oder Farbe suchen... Ganz wie Ihr es wollt!


1 Kommentar

https://ourfoodstories.com

Freitag, 26.07.2019 um 12:12 Uhr

Was für eine tolle Idee, die sehen wirklich köstlich aus <3

Was du denkst?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.