MaronensuppeIMG_9011

Maronen Suppe

01.05.2017

Wir haben zwar Frühling, doch die letzten Tage und Wochen fühlten sich wie der Herbst an, nasskalt und grau war es. An solchen Tagen kommt jede Suppe sehr gut an. Ich hatte noch eingeschweißte Maronen im Schrank und somit gab es diese leckere Maronen Suppe. Damit die Suppe richtig gelingt und sich von Tütenprodukten unterscheidet, braucht man einen Fond. Ein guter Fond ist die Voraussetzung und Basis für eine feine oder kräftige Suppe.

MEINE SUCHE
Hier findet Ihr alle meine Rezepte oder Ideen für Euer Zuhause. Ihr könnt nach Rezepten, Materialien oder nach bestimmten Zutaten, sortiert nach Jahreszeit oder Farbe suchen... Ganz wie Ihr es wollt!

maronensuppeIMG_8925
6 Personen
Vorbereitungszeit 15 Minuten • Zubereitungszeit 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad leicht


ZUTATEN

800 g Maronen
50 g Butter
3 Zweige Thymian
3 kleine Schalotten
2 Knoblauchzehen
1/2 halbe kleine Knollensellerie
1 Porree Stange
60 ml Sherry z.B. Sandemann Medium Sweet
2 L Gemüsebrühe
300 ml Sahne
Salz, Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
6 Scheiben Parma Schinken

 


Druckversion

ZUBEREITUNG

Den Lauch gründlich putzen. Vor allem am Blattansatz versteckt sich oft Erde. Danach den Lauch in Ringe schneiden (grün weglassen). Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Sellerieknolle schälen und Würfel schneiden. Für die Suppe Butter im Topf zerlassen. Darin die Zwiebeln, Knoblauch, Knollensellerie, Lauchstange und den Thymian 5 Minuten andünsten. Maronen zugeben mit Sherry ablöschen, reduzieren. Gemüsebrühe zufügen und 30 Minuten köcheln lassen, bis die Maronen gar sind. Die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Sahne hinzufügen, salzen und Pfeffern. Die Suppe erneut 3-4 Minuten erhitzen, die Sahne darf nicht kochen. Ein Passiersieb auf einen leeren Topf legen anschließend mit einem Passiertuch auslegen. Die Suppe mit einer Kelle in das Sieb füllen und warten bis sich die Flüssigkeit im Topf gesammelt hat. Durch das Passieren werden die festen Bestandteile von den flüssigen getrennt. Die Suppe wird dadurch klar und hat keinen graustich. Den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze erwärmen. Den Parmaschinken auf Backpapier legen und kross backen. Den krossen Parmaschinken mit Schnittlauch binden. Die Suppe in den Teller füllen und mit dem Parmaschinken und kleingeschnittenen Schnittlauch garnieren.

 

 

 

 

 

 

MaronensuppeIMG_8943
Test
MaronensuppeIMG_8932
MaronensuppeIMG_9014

0 Kommentare

Was du denkst?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

folge HOUSE NO 44 auf instagram